Klinische Hypnose
Viele Verfahren der heutigen Psychotherapie gründen in der Hypnose oder haben mit ihr in Berührung gestanden. Hypnose ist eine therapeutische Methode, die  sowohl mit dem Bewusstsein als auch mit dem Unterbewusstsein arbeitet und  in einen veränderten Bewusstseinszustand führt - die hypnotische Trance. In der Hypnose ist i.d.R. schnell und wirkungsvoll ein Zugang sowohl zu Problemen, als auch zu den eigenen, meist unbewussten Ressourcen - der inneren Weisheit des Unbewussten - möglich, wodurch gewünschte, persönliche Veränderungen leichter auslösbar werden.

 

Klinische Hypnotherapie
bedeutet die Anwendung von Hypnose auf verschieden therapeutischen Gebieten, wie z.B. Hypnose zur Stress- und Schmerzbewältigung, zur Raucherentwöhnung, Hypnose bei Entscheidungsschwierigkeiten, bei Schlafstörungen, Hypnose in der Traumatherapie, Hypnose in der angewandten Entspannung zur Etablierung eines Ruhewortes und zur Erreichung relevanter persönlicher Ziele allgemein. Im psychotherapeutischen Kontext bedient sich die Klinische Hypnotherapie - zur Linderung und Bewältigung somatischer, psychosomatischer und psychischer Beschwerden - i.d.R. der hypnotischen Trance als Arbeitsbasis und darüber hinaus hypnotischen Phänomenen und spezifischen Interventionen, wobei insbesondere Interventionen der kognitiven Verhaltenstherapie sehr gut mit Trance kompatibel sind. Als Klinischer Hypnotherapeut biete ich Ihnen Hypnose und Hypnotherapie in Therapie und Beratung an, mit dem Ziel der Beschleunigung und Erleichterung von Änderungsprozessen. Darüber hinaus werden auf Wunsch Selbsthypnosetechniken vermittelt, welche Sie jederzeit bei Bedarf, unabhängig vom Therapeuten, anwenden und für sich nutzen können.